Sexsklavin

Eine Sexsklavin hat keine andere Aufgabe als die, ständig und durchgehend für deine ganz persönliche sexuelle Befriedigung da zu sein. Das bedeutet zum Beispiel, dass eine Sklavin nur mit nackter Muschi herumläuft, damit sie immer offen und bereit ist für dich und du ihr jederzeit an die Fotze gehen kannst, wenn dir danach ist – gerne auch mit dem Schwanz. Aber auch die anderen Öffnungen einer Sklavin stehen dir immer zur Verfügung. Du willst deine Sexsklavin in den Arsch oder in den Mund ficken? Kein Problem – sie freut sich immer, wenn sie deinen Schwanz verwöhnen kann, ob mit einem Arschfick oder mit kunstvollem Schwanz blasen. Falls du auf der Suche nach einer Sexsklavin bist, hast du es oft nicht leicht. Viele Frauen wollen das nicht und die Suche in Bars kann sehr frustrierend sein. Wenn du das nicht willst, solltest du dir einmal überlegen, ob du vielleicht besser eine Sklavin für Sex am Telefon suchst. Wenn du im Internet nach einer passenden Gespielin recherchierst, wirst du feststellen, dass es viele Frauen gibt, die sich dir als Sexsklavin anbieten. Die Frau tut am Telefon alles, was du von ihr willst. Sie hat keinen eigenen Willen, denn sie will in erster Linie dir als ihren Herrn gefallen. Du kannst ihr Dinge befehlen, welche viele Frauen nicht mögen. Solltest du Lust auf Analsex<(i> haben, befehle es ihr einfach.

09005 – 33 40 55 85
€ 1,99 / Min. Festnetz. Max. € 2,99 / Min. Mobil
0930 - 78 15 40 78 € 2,17 / Min aus Österreich
0906 - 40 55 60 Pin: 898 CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

So behandelst du die Sexsklavin am Telefon

Sie als deine Sklavin hat nichts dagegen. Der Vorteil von Telefonsex besteht darin, dass du keine Grenzen überschreiten kannst. Im normalen Leben machen die Partner ein Safewort aus, damit sie es nicht übertreiben. Beim Telefonsex ist das natürlich nicht notwendig. Wenn du mit einer Sklavin am Telefon sprichst, musst du ihr sofort klarmachen, dass du ihr Herr bist. Du beginnst das Gespräch und dominierst es. Achte dabei auf deine Stimme. Diese muss befehlsgewohnt sein. Wenn dir die Sexsklavin widerspricht, bestrafe sie sofort. Du kannst ihr als Bestrafung Dinge auferlegen, die sie nicht gerne tut. Oft schlagen die Herren ihre Sklavinnen. Nimm dazu eine möglichst schmerzhafte Peitsche. Sehr gut eignet sich auch ein Rohrstock. Wenn du sie bestrafen willst, kannst du ihr befehlen, dass sie sich nackt auszieht und du sie auf den nackten Po schlägst. Möglichkeiten gibt es sehr viele. Am Telefon kannst du auch Dinge tun, die viele Sexsklavinnen nicht mögen.
Beim Sex kannst du die Sklavin ans Bett binden. Das ist sehr beliebt, denn durch die Unbeweglichkeit wird der Sexsklavin deutlich gemacht, wo sie hingehört. Sie hat nichts zu sagen und auch keinerlei Verfügungsgewalt über ihren Körper. Beim Telefongespräch bist du entspannt zu Hause und genießt die Fantasie mit deiner Sexsklavin. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten. Mach aber nicht den Fehler, dass du deine Sklavin nach weiteren Ideen fragst. Du bist der Herr und befiehlst, was beim Sex geschieht.

Telefonsex Sklavinnen live
09005 - 33 40 55 85
€ 1,99 / Min. Festnetz. Max. € 2,99 / Min. Mobil